VCD-Kreisverband Augsburg e.V. | Postfach 10 25 05 | 86015 Augsburg info@vcd-augsburg.de

Stadtwerke planen Gratis-Nahverkehr in City

Quelle: Augsburger Allgemeine, Stefan Krog, 18.5.2018

Mobilität Das Angebot soll frühestens in einem Jahr kommen und acht Haltestellen rund um den Kö umfassen. Das Hauptziel ist sauberere Luft, doch zugleich hat die Neuerung Auswirkungen für Fahrgäste mit Kurzstreckentickets

Die Stadtwerke planen ab Mitte oder Ende 2019, den Nahverkehr in der Innenstadt für alle Fahrgäste kostenfrei anzubieten. Eingeführt werden soll eine sogenannte „City-Zone“, die sich vom Königsplatz/Moritzplatz jeweils eine Haltestelle weit erstreckt. Weiterlesen in der Augsburger Allgemeine

 

Gratis-Nahverkehr in Innenstadt: „Pro Bahn“ sieht das skeptisch

Quelle: Augsburger Allgemeine, 18.5.2018

Der Fahrgastverband fürchtet, dass Autofahrer bis zum Rand der geplanten City-Zone gelockt werden. Er hält eine Umstellung der P&R-Plätze für sinnvoller.

Der Fahrgast-Verband „Pro Bahn“ bewertet die Überlegungen für einen Gratis-Nahverkehr in der Augsburger Innenstadt eher zurückhaltend. Auf diese Weise lade man Bürger aus dem Umland ein, mit dem Auto möglichst nah an die Innenstadt heranzufahren und dann den Rest bis zur Fußgängerzone zum Nulltarif zurückzulegen, weiterlesen in der Augsburger Allgemeine

Erneuter Denkzettel für Bundesregierung

Quelle: VCD Pressemitteilung, 18.5.2018

Erneuter Denkzettel für Bundesregierung: Schriftliche Urteilsbegründung aus Leipzig zu Fahrverboten veröffentlicht

Jetzt schriftlich: Jahrelanges Politikversagen und betrügerische Autoindustrie machen Fahrverbote unumgänglich. VCD fordert: Schmutzige Diesel müssen raus aus den Städten, Autohersteller für Kosten von Hardware-Nachrüstung aufkommen.

Die Bundesregierung muss umgehend die blaue Plakette für saubere Diesel einführen. Dies fordert der ökologische Verkehrsclub VCD anlässlich der heute öffentlich gewordenen, schriftlichen Urteilsbegründung des Bundesverwaltungsgerichts zu Dieselfahrverboten in Stuttgart und Düsseldorf. Weiterlesen auf vcd.org

Sicherheit für Radler: Stadt will Lkw nachrüsten

Quelle: Augsburger Allgemeine, Ina Kresse, 18.5.2018

Schweige-Rundfahrt Beim „Ride of Silence“ vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub erinnerten die Teilnehmer an die verletzten und getöteten Radfahrer. An Unfallstellen wurden weiße Räder aufgestellt. Es gab eine Überraschung

Rosemarie Wirth hatte Tränen in den Augen. Sie dachte an die Radfahrer, die Unfallopfer wurden. Sie selbst hat wie durch ein Wunder überlebt, als der Lkw-Fahrer sie im März 2017 überrollt hatte. Weiterlesen in der Augsburger Allgemeine