VCD-Kreisverband Augsburg e.V. | Rosenaustr. 36 | 86150 Augsburg info@vcd-augsburg.de

Tramkauf

Im Februar 2007 bestellten die Augsburger Stadtwerke 10 neue Trambahnen. In den Medien wurde ein Preis von 3 Millionen Euro je Tram veröffentlicht, was uns relativ teuer erschien. Die ANA hatte erfahren, dass die Stadt Linz diese Bahnen für 2,4 – 2,7 Mio. Euro bekommt. Später stellte sich heraus, dass jede neue Augsburger Tram der ersten Serie sogar 3,6 Mio. Euro kosten wird.Der VCD Augsburg führt seit dem Frühjahr 2007 einen Briefwechsel mit der Regierung von Schwaben, dem Bayerischen Verkehrsministerium und weiteren Aufsichtsorganen, um die Korrektheit des teuren Tramkaufs zu hinterfragen. Dies nicht nur wegen der hohen Kosten, sondern auch wegen des Platzangebotes, das geringer ist, als in den Augsburger Combino-Tramwagen. Wir sind der Meinung, dass der Nahverkehrsplan 2006 – 2011 der Stadt Augsburg mit Grundlage für die Bezuschussung der Trams ist und eindeutig Bahnen mit 250 Plätzen fordert. Die Cityflex soll dagegen nur 228 Plätze bieten. Angesichts der schon heute täglichen Überfüllung auf den Augsburger Tramlinien halten wir das für inakzeptabel.

Hier finden Sie Teile des Schriftverkehrs:

VCD -> Ministerium, 8. Februar 2007 (PDF)

VCD -> Ministerium, 8. Februar 2007, Anhang zum Brief (PDF)

Ministerium -> VCD, 26. Februar 2007 (PDF)

REgierung von Schwaben -> VCD, 8. März 2007 (PDF)

VCD -> Ministerium, 16. März 2007 (PDF)

VCD -> Ministerium, 16. März 2007, Anhang zum Brief Δ (PDF)

Ministerium -> VCD, 28. März 2007 (PDF)

REgierung von Schwaben -> VCD, 4. April 2007 (PDF)

Bay. Oberster Rechnungshof -> VCD, 24. April 2007 (PDF)

VCD -> Ministerium, 28. April 2007 (PDF)

Stadtwerke Augsburg -> VCD, 18. Mai 2007 Δ (PDF)

VCD -> Stadtwerke Augsburg , 20. Mai 2007 Δ (PDF)

Ministerium -> VCD, 31. Mai 2007 (PDF)

VCD -> Ministerium, 14. Dezember 2007 Δ (PDF)

REgierung von Schwaben -> VCD, 9. Januar 2008 (PDF)

Bay. Oberster Rechnungshof -> VCD, 9. Januar 2008 (PDF)

VCD -> Bay. Staatskanzlei, 24. Juni 2008 (PDF)

Ministerium -> VCD, 11. Juli 2008 (PDF)