Kopfbahnhof 21 - Die Alternative zum Milliardengrab Stuttgart 21

Der VCD lädt ein zum Vortrag am Mittwoch, 13.10.2010

Der Verkehrsclub Deutschland VCD beschäftigt sich seit 15 Jahren mit dem Großprojekt Stuttgart 21 und hat bereits lange vor dem Baubeginn vor Nachteilen für den Bahnverkehr und Kostensteigerungen gewarnt. Auch über Stuttgart hinaus befürchtet der VCD Nachteile für den Bahnverkehr, weil Stuttgart 21 Milliardenbeträge bindet, die für andere wichtige Bahnvorhaben fehlen würden. Der VCD Kreisverband Augsburg sieht die Region besonders von diesen Auswirkungen betroffen: Schon heute fehle das Geld für die schnelle Fertigstellung des viergleisigen Ausbaus, die Dritten Gleise nach Ulm und Donauwörth, die für den vollen Regio-Schienen-Takt dringend benötigt würden sind nach Einschätzung von Franz Gabler, Vorsitzender des VCD Augsburg mit S21 nicht mehr zu erwarten.

Um über die Alternativen zum Milliardenprojekt Stuttgart 21 zu informieren hat der VCD Werner Korn, den stellvertretenden Bundesvorsitzender des VCD und Geschäftsführer des VCD Baden-Württemberg nach Augsburg eingeladen. Er wird am Mittwoch,

13. Oktober 2010 um 19 Uhr im Zeughaus (Filmsaal)

die in den Medien oft verschwiegene Alternative zu S21, den Kopfbahnhof 21 präsentieren.